Tandemwalzen

Der moderne Straßenbau verlangte in den frühen 1950er Jahren neben den herkömmlichen Dreiradwalzen und Einradwalzen weitere Verdichtungsmaschinen. Hierzu gehörten, neben den Gummiradwalzen, auch die Tandemwalzen und Tandem-Rüttelwalzen. 1954 stellte  HATRA  die erste neuentwickelte Tandemwalze mit der Bezeichnung TW 6 vor. Aus diesem Prototyp entstand kurz darauf die  HATRA Tandemwalze TW 61.

 

Im Jahre 1959 stellte HATRA die erste Tandem-Rüttelwalze vor. Der Prototyp TV 4 hatte ein Eigengewicht von 4.200 kg, das auf 4.700 kg erhöht werden konnte. Aus der TV 4 entstand die HATRA Tandem Rüttelwalze TRW 40. 

 

Die Walzen verfügten serienmäßig über Voith-Turbokupplungen, eine Berieselung und hydraulische Lenkung. Sonderausstattungen waren eine hydraulische Fußbremse, Beleuchtung und Dach, sowie Dachtank. Die Tandem Rüttelwalzen verfügten über eine Zweiwellen-Unwucht.

 

Wie auch bei den Dreiradwalzen, konnte die HATRA TW 81 zudem durch Abnehmen der Walzentrommeln in eine Gummiradwalze umgebaut werden.

HATRA Tandemwalze

 

HATRA-Innovation: Um den Wünschen nach einer allradangetriebenen Tandemwalze gerecht zu werden, wurde von HATRA bereits 1962 die THW 61 (später THW 62) mit hydrostatischem Antrieb entwickelt.

 

HATRA TRW 60
Dimensionen der HATRA Tandemwalzen

Statische Tandemwalzen

 

 Typ  Gewicht (kg)  Motorleistung (PS)  Baujahr
 TW 21    2.000-3.700               11,5    1956-68 
 TW 41    4.000-7.000               22    1956-69 
 TW 61    6.200-11.900               30    1955-69 
 TW 81    8.000-12.500               36    1956-69

 

Tandem-Rüttelwalzen

 

 Typ  Gewicht (kg)  Motorleistung (PS)  Baujahr
 TRW 20    2.100-2.600           9,5 / 12,5    1960-69
 TRW 40    4.100-5.100            22 / 25    1960-69
 TRW 60    6.700-8.500           36 / 40    1960-69

 TRW 80

  8.000-10.000             45    1960-65

 

Statische Tandemwalzen

 

 Typ  Gewicht (kg)  Motorleistung (PS)  Baujahr
 TW 61   6.000-10.800              48    1969-71
 TW 81   8.000-12.000              48   1969-71 
 TW 7-71   7.000-13.000           49 / 65*    1971-72
 TW 7-101   10.000-15.200              65    1971-72
 TW 7-121   12.000-15.200              65    1971-72

*49 PS mit F3L912 | 65 PS mit F4L914

 

Tandem-Rüttelwalzen

 

 Typ  Gewicht (kg)  Motorleistung (PS)  Baujahr
 TRW 15*       1.500                20    1969-72

* Wurde zuerst als TRW 20 (Nachfolger der ursprünglichen TRW 20) angeboten.  

Wie bei allen Walzen, konnte das Gewicht durch Sand- oder Wasserballast erhöht werden.

 

HATRA TW 61

Ab 1969 wurde  das Programm um einige Neukonstruktionen erweitert. Auffällig war das neue Design der Maschinen, das sich nunmehr der sogenannten HATRA-Zweckform anglich. Die Designentwürfe stammten von Louis L. Lepoix. So erhielt die TW 81 die von der Hannover-Messe verliehene Auszeichnung "if-Die Gute Industrieform".  Während die neuen Tandemwalzen TW 61 und TW 81 mit einem hydrodynamischen Fahrantrieb ausgestattet wurden, besaßen die 1971 vorgestelten Walzen der TW 7-Serien bereits einen hydrostatischen Antrieb. Ebenfalls eine Neuentwicklung war die kleine Tandem Rüttelwalze TRW 20, die ab 1969 dann als  TRW 15 umbenannt wurde.

HATRA TRW 15

Impressum:

HATRA Baumaschinen Archiv

Ulf Böge, Lübeck

T: 0163 5380370

Wichtiger Hinweis:

Diese Homepage dient ausschließlich der Information über die ehemalige Firma HATRA, deren Geschichte und Produkte.
Es werden keine Maschinen angeboten oder Ersatzteile verkauft. 

 

Asking for attention:

This homepage is exclusively for information about the former company HATRA, its history and products.
No machines or spare parts are sold.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HATRA Baumaschinen Archiv, Ulf Böge 2007-2018